777 Wappen 150Vom Freitag, 12. bis Sonntag, 14. Juni, wurde in Reinbek das Stadt-, Heimat- und Schützenfest gefeiert, das in diesem Jahr unter dem Motto „777 von Reinbekern für Reinbeker" stand und auf den Festplatz im EKZ Schönningstedt stattfand. Die TSV Reinbek war an allen drei Tagen mit Programmpunkten vertreten. 

linedance200Der Freitag begann mit einem Bingo-Nachmittag für Senioren im Festzelt. Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt, während die Kinder aller Reinbeker Grundschulen draußen das Finale im Vogelschieß-Wettbewerb austrugen.

Ab 16 Uhr traten die Linedancer der TSV auf. Zu flotter, moderner Musik wirbelten sie vor der Bühne im Gleichschritt und motivierten die Zuschauer zum Mitklatschen. Dabei sollte es nicht bleiben, schließlich wurde das Publikum auch zum Mittanzen aufgefordert und nicht wenige trauten sich, dieser Aufforderung zu folgen. Nach einer kurzen Einweisung durch den Trainer Manuel Witt kam eine ganz passable Vorstellung zustande und der Spaß war groß. Mit einer Zugabe und viel Applaus verabschiedeten sich unsere Tänzer. 

Abends wurde das Zelt gerockt. Drei unterschiedliche Rock'n Roll Bands sorgten bei den Gästen für beste Stimmung und natürlich wurde auch vor der Bühne ausgelassen getanzt.

hindernis200Am Samstag startete früh, um 11 Uhr, der 777-Hindernislauf, organisiert von der TSV Reinbek. Rund 50 Starterinnen und Starter fanden sich auf dem Festplatz ein und warteten aufgeregt auf das Signal. Angeführt wurde das Feld von unserem ersten Vorsitzenden, Norbert Schlachtberger, der mit seinen Söhnen als Team, als erster auf die 2,1 Kilometer lange Strecke durfte. Im Minutentakt folgte Team um Team und Familie um Familie. Insgesamt 14 Gruppen und eine Einzelstarterin durchliefen Autoreifen, kletterten über Strohballen, durchquerten eine "Matschkule" krochen unter Hürden durch und liefen Slalom bis sie am Ende mit einer Medaille und einer Urkunde belohnt wurden. Unterwegs gab es eine Wasser-Versorgungsstation bei "An- und Verkauf" und beim Autohaus Wilken wurden die Läufer mit viel Lärm und Trillerpfeifen ordentlich angefeuert. Super Stimmung herrschte auch im Ziel, wo sich die "Rotkäppchens" erst einmal einen Prosecco genehmigten.

hindernislauf200Insgesamt stand bei der Veranstaltung der Spaß im Vordergrund und nicht so sehr der sportliche Wettbewerb. Durch geschickte Einteilung der Klassen war es der Wettkampfleitung denn auch gelungen zahlreiche erste Plätze zu vergeben, so unter anderem in der Kategorie "Ehepaar mit Gepäck". Die Doetzkies waren nämlich mit ihrem zweijährigen Sohn, Simon, unterwegs. Große Aufmerksamkeit fand auch das Duell der männlichen Teams, Feuerwehr versus TSV Reinbek. Hier ließen die Veranstalter den Gästen von der Feuerwehr galant den Vortritt und begnügten sich mit dem zweiten Platz. 

Zumba200Am Nachmittag führte der bekannte Kindermusiker Grünschnabel im Zelt durch ein Programm mit diversen Vorführungen von Kinder-Tanzgruppen aus Reinbek, u.a. den Zumba®Kids der TSV. Die junge Truppe von 12 Mädchen zeigte unter der Leitung von Anna-Lena Bähnk, was sie in dem letzten halben Jahr gelernt hatten, darunter auch eigene Choreographien. Zumba®Kids ist die ultimative Tanz- und Fitnessparty für 7 – 11 Jährige Jungen und Mädchen. Bei diesem Programm könnt ihr mit euren Freunden bei voller Lautstärke abrocken. Trainiert wird im Saal 1 der TSV-Halle. Es sind noch Plätze frei. Eine kostenlose und unverbindliche Probestunde ist jederzeit möglich.

Aikido200Zum Abschluß des Programms gab es noch ein tolle Aikidovorführung. Die Kinder- und Jugendabteilung unter der Leitung der Jugendtrainer Reinhard Kohnen (2.Dan) und Mirko Hübner (2.Dan) zeigte ihr Können. Nach einem gemeinsamen kurzen intensiven Aufwärmen eröffneten Christopher und Reinhard mit einer Stockkatta die vielfältige Vorführung. Die Kinder- und Jugendlichen zeigten die unterschiedlichsten Techniken, rollten und warfen sich gegenseitig auf die Matte. Unter großem Applaus verneigten sich die Teilnehmer. Es war ein sehr gelungender Auftritt.

Der Tag mündete in einer Schlager und Pop-Nacht. DJ Michi Wittig und die Top 40 Band Schowdown brachte die Stimmung im Zelt zum Sieden. Das Publikum ließ sich bereitwillig zur Polonaise verführen und tanzte bis in die frühen Morgenstunden.

Floorball 200Am Sonntagvormittag standen die Schützen im Mittelpunkt, mit Königsfrühstück, Proklamation und Festumzug mit dem Spielmannszug der TSV. Ab 12 Uhr präsentierte sich die TSV Reinbek zusammen mit allen Vereinen mit bunten Ständen auf dem benachbarten Parkplatz. Die TSV betreute die Hüpfburg und präsentierte das nagelneue Sportangebot "Floorball". Floorball ist ein rasantes Hallenhockey, bei dem auch hinter den Toren gespielt wird. Die Trendsportart aus Skandinavien findet zunehmend mehr Anhänger besonders hier im norddeutschen Raum. Trainer Sven Maaß und seine Partnerin stellten die Sportart am Stand der TSV Reinbek erfolgreich vor. Ab nächster Woche startet dann das neue Angebot bei der TSV Reinbek für Erwachsene und Kinder in zwei Gruppen. Die Kinder und Teenager (6-15 Jahre) trainieren immer dienstags, von 16.00 bis 17.30 Uhr, in der Hans-Bauer-Halle, ältere Jugendliche (ab16 Jahren) und Erwachsene immer freitags, von 20.00 bis 21.30 Uhr, ebenfalls in der Hans-Bauer-Halle, am Mühlenredder 30, in Reinbek. Probestunden sind kostenlos. Schläger werden zunächst gestellt. Einfach vorbei schauen und mitmachen.

Das Fest endete mit einer Vorführung des Filmrings. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, die durchweg mehr Publikum angezogen hat, als es in der Loddenallee in den letzten Jahren der Fall war. Doch nicht nur mit dem traditionellen Veranstaltungsort wurde gebrochen, sondern auch das Wetter zeigte ganz untraditionell sich von seiner sonnigen Seite. Na, wenn das kein Zeichen ist...

Die TSV Reinbek hat es sehr gefreut, ein Teil dieser Veranstaltung sein zu dürfen und zum Gelingen beigetragen zu haben. Allen Beteiligten hat es viel Spaß gemacht und die Resonanz war durchweg positiv. Der Verein bedankt sich bei allen Unterstützern, Akteuren und natürlich beim Organisationsteam.