Nach der zum 12. Januar geltenden Verordnung sind für unseren Sportbetrieb neue Regelungen in Kraft getreten.

Die Landesregierung in Schleswig-Holstein hat am 11. Januar eine weitere Änderung ihrer Verordnungen vorgenommen. Für alle Sportangebote innerhalb geschlossener Räumlichkeiten gilt ab sofort die 2G+ Regelung! Daher dürfen wir ab sofort nur die folgenden Personengruppen einlassen:

a. Personen, die im Sinne von § 2 Nummer 2 oder 4 SchAusnahmV geimpft oder genesen und zusätzlich im Sinne von § 2 Nummer 6 SchAusnahmV getestet sind; eine zusätzliche Testung ist nicht erforderlich, wenn nach dem vollständigen Impfschutz eine Auffrischungsimpfung (Booster) erfolgt ist,
b. Kinder bis zur Einschulung,
c. Minderjährige, die im Sinne von § 2 Nummer 6 SchAusnahmV getestet sind oder anhand einer Bescheinigung ihrer Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden,
d. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können, dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen und im Sinne von § 2 Nummer 6 SchAusnahmV getestet sind,
e. Sorge- oder Umgangsberechtigte, die im Sinne von § 2 Nummer 2, 4 oder 6 SchAusnahmV geimpft, genesen oder getestet sind und eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, als Begleitung von Kindern bis zur Einschulung.

Für alle Sportangebote im Außenbereich/Outdoor kann für alle Altersgruppen der reguläre Trainingsbetrieb weitergeführt werden. Für die Nutzung von Umkleiden und Sanitärräume gelten die Indoor-Vorschriften entsprechend.

Indoor besteht Maskenpflicht auf allen Verkehrswegen, das Training ist ohne Maske möglich.

Als weitere Änderung sind Indoor ab sofort Wettbewerbe mit mehr als 50 Sporttreibenden unzulässig, im Außenbereich gilt fortan die Obergrenze von 100 Sporttreibenden. Veranstaltungen mit mehr als 50 zeitgleich anwesenden Gästen (Zuschauern) innerhalb geschlossener Räume und mehr als 100 außerhalb geschlossener Räume sind unzulässig.

Dafür haben wir im Verlaufe des 12.01.2022 unser zentrales Konzept zur Wiederaufnahme des Sporttreibens erweitert. Wichtig ist, dass wir uns alle an die grundlegenden Regelungen  für unser gemeinsames Sporttreiben halten! Es ist im Interesse der Gesundheit aller sich entsprechend zu verhalten.