Bisher gab es acht Länder, die den Weltmeistertitel gewinnen konnten, so lag es nahe, passend zur Weltmeisterschaft den "Weltmeister der Weltmeister" zu suchen.

DSC 0906 500Viel organisatorische Arbeit lag nun vor uns. So mussten u.a. Pokale ( z.B. der  Weltpokal in Originalgröße ) und Trikots besorgt werden, sowie der Spielplan und das Rahmenprogramm mit kulinarischen Köstlichkeiten erstellt werden.

Am 30.6 war es dann soweit . Unser Jugendleiter Alexander Stroh übernahm in seiner souveränen Art die Turnierleitung, die Eltern waren bereits früh morgens zum Aufbau der Pavillons und Bierzeltgarnituren zur Stelle und Tommy, unser Clubwirt,  stand uns mit seiner gastronomischen Erfahrung zur Seite. Ein großer Dank an die Eltern, die uns mit Kuchen, Salaten, Brezeln und türkischem Gebäck zur Seite standen und auch den Verkauf und das Grillen organisierten. Die Plätze wurden gekreidet und vier Schiedsrichter halfen uns : John und Henrik aus der C-Jugend, Erion und Lukas, der Neffe unseres Trainers Arne, kam sogar extra aus Berlin angereist.

Bei strahlendem Sonnenschein liefen passend zur jeweiligen Nationalhymne mit den entsprechenden Ländertrikots Altona 93 ( Frankreich ), Victoria Hamburg ( Brasilien), Kaltenkirchener TS ( England ), Barsbütteler SV ( Spanien ) TSV Glinde ( Argentinien ) , GW Harburg ( Deutschland ), Reinbek 1 ( Italien ), Reinbek 2 ( Uruguay ) ein. Spielmodus war : Jeder gegen Jeden .

DSC 0897 500Von 10:00 bis 14:00 wurde dann auf 2 Plätzen F- Jugend Fußball auf höchstem Niveau gespielt, denn alle Mannschaften sind stark gemeldet. Technische Kabinettstückchen, taktische Varianten, tolle Torwartparaden und fantastische Tore wurden den Zuschauern geboten. Alle Mannschaften zeichneten sich durch ein äußerst faires und sportliches Verhalten aus. Auch ein großes Kompliment an die Trainer und Betreuer, die durch engagiertes und zugleich besonnenes Coaching für eine angenehme Atmosphäre sorgten. Insgesamt feierten wir eine Riesen-Fußballparty und kürten zum Schluss den Weltmeister der Weltmeister :  England ( der Kaltenkirchener TS ) spielte den besten Fußball und gewann am Ende verdient den großen Pokal.

Wir freuen uns schon darauf, in zwei Jahren den Europameister der Europameister auszuspielen.