Neuigkeiten & wichtige Informationen

Teilnehmer und Betreuer BVSH-Turnier U12w
Basketball 18.06.2024

Erstes BVSH Mädchenturnier U12w ein voller Erfolg

Am Samstag, 08.06.2024 fand das erste BVSH-Mädchenturnier der Altersklasse U12 statt. Die beiden Mädchenmannschaften der Lübecker TS und der TSV Reinbek trafen sich im Reinbeker Sachsenwaldgymnasium, um gemeinsam einen schönen Basketballtag zu erleben.

Nach dem Warm Up begann sogleich das erste Spiel, es war spannend bis zum Schluss, dann konnten sich die Reinbeker Mädels durchsetzen und gewannen mit vier Punkten das Spiel. Nach einer kurzen Pause folgten drei Mannschaftswettbewerbe: die Dribbelstaffel, die Passstaffel und der Freiwurfwettbewerb. Hier konnten die Reinbeker alle drei Wettbewerbe knapp für sich entscheiden. Nun stand das Rückspiel auf dem Spielplan. Dieses Mal machten die Lübecker von Beginn an klar, dass sie gewinnen wollten, was ihnen letztendlich auch mit einer Differenz von 12 Punkten gelang.

Am Ende hatten alle ihren Spaß und wir hatten nur Gewinnerinnen in der Halle. Die Mädchen freuen sich schon auf den nächsten Spieltreff und die Saisonspiele.

Hast auch du Lust, Basketball zu spielen? Unsere Mädchenteams freuen sich auf dich, komm einfach in der Halle vorbei:

U12w (Jg. 2013-16):

Mo 17:00 bis 18:30 Uhr, Hans-Bauer-Halle

Fr 16:00 bis 17:30 Uhr, Grundschule Klosterbergen

U14/16w (ab Jg. 2012):

Mo 18:30 bis 20:00 Uhr, Hans-Bauer-Halle

1. Herren bei der Spielbesprechung
Basketball 23.05.2024

Grandios! 1. Herren steigen in Oberliga auf.

Die 1. Herrenmannschaft hat ihre Saison 23/24 in der Landesliga mit einem hervorragenden 2. Platz beendet. Mit einer beeindruckenden Bilanz von 10 Siegen und nur 2 Niederlagen ist es der Mannschaft gelungen, sich für die Oberliga im nächsten Jahr zu qualifizieren.

Schon früh in der Saison hat sich gezeigt, dass der TSB Flensburg der größte Rivale für die Reinbeker sein wird. Beim ersten Aufeinandertreffen waren beide Mannschaften ungeschlagen und leisteten sich einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. 46:48 war der Halbzeitstand. Unsere Herren haben stark gekämpft, mussten sich aber zum Ende den körperlich überlegenen Flensburgern geschlagen geben. Die sehr junge Reinbeker Mannschaft hat aber den Kopf nicht hängen lassen und die weiteren Spiele bis zur zweiten Begegnung alle gewonnen. Nach Flensburg ging es dann mit einem angeschlagenen Kader. 9 Spieler, einer davon gesundheitlich angeschlagen, machten sich auf den Weg nach Flensburg, um sich der scheinbar unmöglichen Aufgabe zu stellen. Die Einschätzung der Gewinnchancen war gering, aber es war von Anfang an klar, dass die Reinbeker kein Spiel kampflos abgeben wollen. Es kam, wie es kommen musste, nach einem erbitterten Kampf mit einem einzigen mitgereisten Fan im Schlepptau ist es den Reinbekern gelungen, den bisher klaren Favoriten in der Landesliga in der eigenen Halle zu schlagen. Im direkten Vergleich zwar noch hinter Flensburg, gab es nun wieder eine realistische Chance auf den ersten Platz. Diese Chance haben die Reinbeker leider durch ihre zweite Niederlage der Saison gegen Nortorf selbst verworfen. Der TSB Flensburg hat sich keine weitere Niederlage erlaubt, wodurch die 2. Niederlage für die TSV Reinbek keinerlei Einfluss auf den Tabellenplatz hatte.

Das Team hat insgesamt eine sehr starke Saison gespielt. Die Mannschaft ist noch sehr jung und hat trotzdem wiederholt viel Ruhe und Gelassenheit auch in schwierigen Spielsituationen gezeigt. Weitere Nachwuchsspieler sind bereits in das Training eingestiegen und könnten im nächsten Jahr in der Oberliga ihre ersten Herrenspiele absolvieren.

Insgesamt freut sich die Mannschaft auf die neuen Herausforderungen in der Oberliga und zielt darauf ab, sich dort zu etablieren.

Pokalsieg U18 Mannschaftsfoto mit Pokal
Basketball 02.03.2024

U18 verteidigt Pokal erneut

Im Finalspiel am vergangenen Samstag konnte sich die U18 der Basketballabteilung durchsetzen und den Jugendpokal zum dritten Mal in Folge gewinnen.

Am Sa, 02.03.2024 fanden in Reinbek die Schleswig-Holsteinischen Jugendpokalfinals statt. Die Basketballer der TSV Reinbek waren mit ihrer männlichen U18 vertreten, die bereits 2022 und 2023 den Pokal gewann. Nun galt es also, den Pokal gegen den 1. SC Norderstedt zu verteidigen.

In einer vollen Halle fanden die Reinbeker Jungs zügig ins Spiel und bestimmten von Anfang an das Tempo. Schnell fielen die ersten Körbe, sodass es nach wenigen Minuten 13:0 stand. Durch eine starke Defense konnte die Führung bis zum Ende des ersten Viertels auf 21:7 ausgebaut werden. Mit einer durchweg soliden Trefferquote ging es weiter. Ein Korb jagte den nächsten. Die U18 zeigte ein vielseitiges Spiel bestehend aus Fastbreaks, 3-Punkte-Würfen und geordneten Spielzügen. Das gute Zusammenspiel zeichnete die Mannschaft aus, sodass sie am Ende verdient mit 87:58 gewann und den Pokal erneut nach Reinbek holte.

Alle unsere Teams freuen sich in ihren letzten Saisonspielen über Zuschauer, kommen Sie/kommt doch mal in der großen Halle der Sachsenwaldschule vorbei:

So, 17.03.2024:
12:00 U14MBS vs. BG Herzogtum Lauenburg
14:00 U18MO vs. VfL Oldesloe
16:00 U14MO vs. Lübecker TS

So, 23.03.2024:
14:00 U14MO vs. Itzehoe Eagles
16:00 U18MO vs. Kieler TB

Di, 09.04.2024:
19:00 HLL vs. MTSV Hohenwestedt

Porträt Lucas Bliesener
Basketball 16.10.2023

Wir sind der Verein - Lucas Bliesener

Vielseitig engagiert mit Kindern und Jugendlichen, Basketballtrainer und Mitglied der Vereinsjugend

Seit 2018 ist Lucas in der Vereinsjugend als Betreuer aktiv. Durch einen Presseartikel über das Herbstseminar wurde er auf die Vereinsjugend aufmerksam, fand die Arbeit sehr spannend und meldete sich direkt für das Herbstseminar in Dänemark an. Voller Spannung fuhr er mit – ohne genau zu wissen, was ihn erwartet. Schnell entdeckte er, dass ihm die Arbeit in der Gruppe, die Stimmung und vor allem die Zusammenarbeit mit den Kindern sehr zusagt. Daher beschloss er, ein fester und wichtiger Teil der Vereinsjugend zu werden. Am meisten Spaß bringt dem 19-jährigen die Arbeit im Team. „In der Vereinsjugend herrscht ein positives Klima und jeder kann mit jedem lachen und arbeiten“, so Lucas Bliesener. Ein großer Pluspunkt ist für ihn die Offenheit mit der er begrüßt wurde und nun andere begrüßen darf. In drei Worten ist die Vereinsjugend für ihn wichtig, besonders und lustig.

Neben der Vereinsjugend ist Lucas auch in der Basketballabteilung engagiert.

Seine Trainerkarriere im Basketball startete er im Januar 2020 als Co-Trainer der U14. Martin Bokeloh, der damalige Jugendwart der Abteilung, fragte ihn, ob er sich vorstellen könne, sein Wissen an jüngere weiterzugeben, da er ohnehin jede freie Minute in der Halle verbrachte. Zwei Jahre später übernahm er die U16. Hier begeistert ihn vor allem der Sport an sich. Als Kind schon suchte er diesen einen Sport, der ihn erfüllt; mit Basketball hat er ihn gefunden. „Die Möglichkeit zu haben, andere Kinder mit meiner Sucht für diesen Sport anzustecken, ist einfach ein großartiges Gefühl!“ Vorher hat Lucas sich durch sämtliche Sportarten durchprobiert, die ihm alle nicht zu 100 % gefallen haben. Fußball mochte er gerne ansehen, fand die Praktizierung aber nie so toll. Schwimmen konnte er zwar recht gut, was ihm irgendwann aber zu eintönig wurde. Und auch Karate gab er nach einem Jahr wieder auf. Das schnelle und abwechslungsreiche Spiel des Basketballs hingegen bleibt für ihn immer aufregend und spannend. So beschreibt Lucas seine Sportart auch; abwechslungsreich, schnell und spannend.

Da Lucas kürzlich sein Abitur bestanden hat, ist er nun dabei, sich für seine Zukunft zu orientieren. Klar ist für ihn, dass er auch hauptberuflich gerne mit Kindern arbeiten möchte, weshalb er ein Lehramtsstudium in Erwägung zieht.

Wir freuen uns, Lucas als vielseitig engagierte Persönlichkeit in unserem Verein zu haben und sind gespannt, was die Zukunft für ihn und uns bringen wird.

Porträt Svea Bokeloh
Basketball 06.03.2023

Wir sind der Verein - Svea Bokeloh

Eine Trainerin und Azubi in der TSV Reinbek. Svea Bokeloh ist nicht nur Basketball Trainerin, sondern auch die Auszubildende der TSV Reinbek. Damit agiert sie nicht nur als Trainerin, sondern zusätzlich viel im Hintergrund und bei diversen Projekten.

Svea ist seit 2017 Trainerin in der TSV Reinbek, war aber schon seit klein auf in der Sporthalle unterwegs. Ihr Vater spielt selbst Basketball und ist Trainer, dadurch war sie immer mit dabei und direkt an der Quelle. Beide Eltern haben früher Basketball gespielt und der Vater ist immer noch dabei. Damit war für sie der Weg zum Basketball spielen nicht weit und fing 2008 damit an. Im Jahr 2016 hat sie eine kleine Pause vom Basketball genommen, wollte nach einem halben Jahr aber doch wieder zurück und sich auch mehr im Basketball engagieren. Für sie bietet sich dann die Trainertätigkeit regelrecht an, unteranderem durch ihren Vater. Svea fing an, die U10 zu trainieren, gemeinsam mit einer anderen Trainerin, die Mädchen übernahm sie aber direkt ganz alleine.

Für sie als Trainerin macht es am meisten Spaß, zu sehen, wie viel Freude die Kinder an dem Sport haben. Außerdem freut sie sich immer wieder darüber, wenn sie den Kindern etwas beibringen kann und deren Fortschritte und Erfolge miterleben kann. Da sie sich so für den Sport und die Kinder begeistern kann, ist sie auch die Jugendwartin der Basketball Abteilung. Für Svea sind die schönsten Erlebnisse, wenn sie gemeinsam mit den Spielern, besonders mit den kleineren, zusammen ein Spiel gewinnt.

Für die junge Frau ist Basketball eine schnelle und sehr spannende Sportart. Außerdem finden sie Teamgeist sehr wichtig und Mannschaftsportarten, sowie Basketball es eine ist, eignet sich gut dafür, um Teamgeist aufzubauen und Erfahrungen zu sammeln. Immer wieder sieht sie wie Mannschaften von ihr dichter zusammenwachsen. Leider spielt sie selber momentan nicht aktiv bei Punktspielen mit, da die Damen Mannschaft zu wenig Spielerinnen hat. Sie sagt aber selber, dass sie sehr gerne mal wieder richtig einsteigen möchte, aber die Leute fehlen.

Svea war aber auch schon in anderen Sportarten unterwegs, unteranderem hat sie Ballett gemacht und ist geturnt. Zudem ist sie früher viel geschwommen und hat ihren Rettungsschwimmer gemacht.

Die Reinbekerin ist jedoch nicht nur eine Basketball Trainerin in der TSV Reinbek, außerdem ist sie die Auszubildende. Sie macht momentan eine Ausbildung zur Sportfachfrau und schließt dieses Jahr ihre Ausbildung ab. Damit ist sie bei vielen weiteren Projekten rund um die TSV Reinbek aktiv.

Die angehende Sportfachfrau ist außerdem sehr aktiv in der Vereinsjugend und im Team Kinderschutz, dort ist sie Referentin bei Seminaren und Ansprechpartnerin für den Verdachtsfall von Kindeswohlgefährdung.

Wir freuen uns das Svea den Weg in unseren Verein gefunden hat und unser Vereinsleben damit bereichert.

Basketball 09.01.2020

TSV Reinbek von A-Z: Basketball

Ein schnelles Teamspiel.

Im Rahmen meines FSJs habe ich, Jeanine Gerau, in der Basketballabteilung mehrere Gruppen beim Training besucht.

Bedeutende Grundfähigkeiten sind außerdem Spielübersicht, sowie  Hand- und Fuß-Koordination, welche im Training neben Ausdauer und Kraft ebenso trainiert und so stetig verbessert werden, um sich im Spiel gegen so viele Gegner wie möglich durchsetzen zu können.
Auch das Verinnerlichen bestimmter Spielzüge findet im Training Anwendung und da Basketball eine Mannschaftssportart ist, darf natürlich auch der Teamgeist nicht fehlen. Dieser spiegelt sich zum Beispiel darin wieder, dass ein verletzter Spieler trotz Sportverbot zum Training kommt, um – wenn auch nicht aktiv - dabei zu sein. Aber auch das gegenseitige Motivieren während des Trainings oder eines Spiels gehört dazu.
Die Unterstützung findet auch mannschaftsübergreifend statt: Im Training spielen z.B. die U14 (gelbe Trikots) und die U16 gegeneinander, sodass jüngere Spieler von den älteren Spielern lernen können und andersherum.

Hast du Interesse daran, selber Basketball in einer Mannschaft zu spielen? Dann schnupper doch einfach mal rein und melde dich unter basketball@tsv-reinbek.de!

Kontakt
Geschäftsstelle

Turn- und Sportvereinigung Reinbek von 1892 e.V.
Theodor-Storm-Str. 22
21465 Reinbek

040 - 40 11 326-0
info@tsv-reinbek.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag 10:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr und
15:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr und
15:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr und
15:00 - 17:30 Uhr

Folgt uns auf Social Media